Teilen Sie unsere Liebe zu guter Werbung – und diese Seite!

Next-Level-Marketing

Willkommen auf der Treppe nach oben

Next-Level-Marketing konzentriert sich auf die Erfolgsfaktoren des Marketing und befreit von Ego-Impulsen. Es geht um das, was wirklich zählt in der Kommunikation mit Ihren Kunden. Weg von Vergleichbarkeits- und Mangel-Denke, hin zu wirklichen Mehr- und Markenwerten.

Im Folgenden habe ich Ihnen 10 Faktoren skizziert, die ich Ihnen gerne in einer unverbindlichen Online-Präsentation vorstelle.

Sie benötigen lediglich einen Internet- und Telefonzugang und 20 Minuten Ihrer Zeit. Im Anschluss beantworte ich Ihnen gerne Ihre Fragen.

[maxbutton id=“6″]

10 Impulse für Ihr nächstes Level im Marketing

# 1

Marketing heute

Werbeplanung

Im besten Fall folgen Unternehmen einer Werbe- und Marketingplanung. Oft erfolgt Werbung aber nur sporadisch. Selbst bei einer ausgefeilten Werbeplanung gibt es Streuverlust und oft spielen auch persönliche Vorlieben bei der Auswahl der Medien eine Rolle. Viel wichtiger als die Medien sind aber die Botschaften, die nicht konseqent kommuniziert werden. Eine Werbeplanung ist schon mal gut, wird einem modernen Marketing-Anspruch allerdings nur unzureichend gerecht. Wenn Werbung nur ad-hoc erfolgt, dann ist das nächste Level die Werbeplanung. Ist diese bei Ihnen der Standard, dann sollten Sie, um ins nächste Level zu kommen, über Ihre Customer Journey Expericene nachdenken.

Ihr nächstes Level im Marketing

Customer Journey

Der Weg vom Erstkontakt bis zum Geschäftsabschluss ist eine Reise. Das ist die Idee der Customer Journey Experience. Was möchte Ihr Kunde erleben? Behandeln Sie nicht alle Kunden gleich. Kunden-Cluster und eine zielgenaue Ansprache sorgen bei der Customer Journey für Response-Quoten von bis zu 30%. Der Unterschied zu herkömmlicher Werbung: Die Botschaften sind auf den tatsächlichen Bedarf des Kunden ausgerichtet. Der Kunden erlebt dadurch jeden Kontakt als Mehrwert. Smartes Marketing mit dynamischen Daten, aus denen ein permanenter Interessenten- und Kundenstrom generiert wird, ist für den Mittelstand möglich. Fragen Sie uns nach den Möglichkeiten der Customer Journey Experience.

# 2

Marketing heute

Push

Sie kennen das Prinzip und jeder stimmt dem auch zu: Wir müssen in die Situation kommen, dass wir nicht den Kunden „pushen“, sondern durch unsere Kommunikation einen Sog (pull) erzeugen. Leider findet die Kommunikation von Unternehmen immer noch viel zu sehr auf der rationalen Ebene (Fakten, Fakten, Fakten) statt. Was in der Verkaufsphase richtig ist (Das positive Markenbild und die Kaufbereitschaft mit Fakten zu stärken), das wirkt in der Werbephase eher als anbiedern. Leider sind sich Unternehmen der verschiedenen Phasen in der Kundenanbahnung nicht ausreichend bewusst. Zumindest in Sachen Kommunikation nicht. Hier werden lustig und bunt durcheinander alle Fakten in der ersten Sekunde auf den Tisch gelegt. Wir „pushen“ den Kunden und geben Ihm nicht die Zeit, die Vorteile selber für sich zu entdecken. Das ist das klare Prinzip des nächsten Levels, des Pull-Marketings.

Ihr nächstes Level im Marketing

Pull

Jeder redet vom Pull-Markting, aber die wenigsten haben den Mut, das Prinzip auch wirklich durchzuziehen. Ihr Hauptjob besteht darin, immer und immer wieder für Ihre Zielgruppe als Experte wahrgenommen zu werden. Sie werden quasi zum Business Celebrity. Auch hier heißt es: Kundenprobleme erkennen und Lösungsansätze zeigen. Aufzeigen, dass Sie die Probelme Ihrer Kunden verstehen und vertraut damit sind. Sie denken, fühlen und betrachten die Welt aus dem Blickwinkel Ihrer Kunden. Klingt dramatisch und ist bei der Vielschichtigkeit der Kundengruppen auch gar nicht so einfach. Es bedarf eines klaren Konzeptes. Um so schöner allerdings ist es, wenn der Weg erst einmal eingeschlagen ist und die ersten Erfolge zu erkennen sind. Mutiges und konsequentes Pull-Marketing ist ein wichtiger Teil für das nächste Level im Marketing, sprechen Sie uns an.

# 3

Marketing heute

Corporate Design

Corporate Design ist immer noch richtig, meistens jedenfalls. Kleider machen Leute und Corporate Designs machen starke Marken. Bei der Konzeption gilt: Kommen Sie bitte nicht im Nadelstreifen, wenn Ihre Kunden hemdsärmlig sind. Hier ist Fingerspitzengefühl gefragt. Das Corporate Design muss auf jeden Fall den Authentizitäts-Check durchlaufen. Die Grundgestaltung sollte eben nicht nur chick und trendy sein. Sie sollte vor allem zu Ihnen UND Ihrer Zielgruppe passen. Sie gehen ja auch nicht in Sneakers auf einen Empfang, nur, weil SIE das ziemlich cool finden. Aber Achtung: Corporate Design hat sich selbst überholt, da die Medien sich verändert haben. Sie können eine rein optische Indentifikation in den neuen Medien gar nicht mehr umsetzen. Zeit für ein neues Level!

Ihr nächstes Level im Marketing

Corporate Identity

Corporate Behaviour, Corporate Culture und Corporate Soul … wow, es gibt viele Namen und Begriffe, die unter das Dach der Corporate Identity fallen. Ich mag es einfach und spreche gerne von der Persona eines Unterenehmens. Es ist das Bild, was nach außen hin entstehen soll. Bei der Umsetzung spielen Authentizität und Unternehmenskultur eine große Rolle. Heute kaufen viele Kunden nicht das Produkt, sie kaufen die Haltung des Unternehmens zum Problem und zum Produkt. Viele Unternehmen werden jetzt abwinken und sagen: „Naja, Herr Barczynski, das trifft aber auf uns als kleines Unternehmen gar nicht zu.“. Dazu nur soviel: Wie würde es Ihnen gefallen, wenn die Rekrutierung neuer und guter Mitarbeiter durch die Empfehlung Ihrer eigenen Mitarbeiter erfolgt, weil diese so begeistert sind von Ihrer Unternemenskultur. Wie würde es Ihnen gefallen, wenn Ihre Mitarbeiter und Kunden von Ihrem Unternehmen in privaten Gesprächen schwärmen? Das ist Corporate Identity und damit auch das nächste Level im Marketing.

# 4

Marketing heute

Präsentation

Es ist kaum zu glauben, aber viele versuchen immer noch „nur“ Produkte zu verkaufen. Sie bieten an und stellen sich dem Wettbewerb ohne jegliche Passion und mit wenig Verständnis für die Problemstellung des Kunden. Aber auch, wenn Unternehmen erkannt haben, dass es um mehr geht, dann fällt es Ihnen oft schwer, dies zu kommunizieren. Produktpräsentation gehört ohne Zweifel zum Repertoire, aber bitte zum richtigen Zeitpunkt. Und: ausschließliche Produktpräsentation langweilt. Wenn Sie nur im fachlichen bleiben, haben Sie Ihren Kunden schnell verloren. Das nächste Level ist einen Inszenierung Ihres Produktes. Sie müssen die Vorteile in Szene setzen, um ins nächste Level zu kommen.

Ihr nächstes Level im Marketing

Inszenierung

Ihr Produkt steht im Kontext. Ihre Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter sind Teil des Produktes. Haben Sie es schon einmal mit Storytelling, Erfahrungsberichten oder Anwendungsbeispielen versucht? Die Liste der Möglichkeiten ist lang. Fangen Sie am Besten heute noch an, Ihr „Book of Business“ zu schreiben. Das wird Ihr Drehbuch für die Erfolgsgeschichte Ihres Unternhemens. Dabei ist auch Kreativität gefragt. Wir haben z. B. mal für ein Projekt ein öffentliches Mitarbeiter-Tagebuch ins Leben gerufe. Auszüge daraus wurden zum Bestandteil der Firmenpräsentation. Das war ein voller Erfolg und 100% authentisch. Es darf gerne persönlich werden. Betrachten Sie die Produktpräsentation als ein Teil Ihrer gesamten Inszenierung. Denken Sie an Dramarturgie, das Bühnenbild und präsentieren Sie verdammt gut und authentisch – das nächste Level wartet auf Sie.

# 5

Marketing heute

Gießkanne

Der Grund, warum Unternehmen mehr und mehr Google & Co. in Ihre Werbung einbinden, ist die Tatsache, dass diese Unternehmen auf einer soliden Datenbasis zielgenaue Werbung ausliefern können. Allerdings muss auch das Angebot sehr „spitz“ sein, auf eine Zielgruppe zugeschnitten. Da liegt der Fehler der meisten Unternehen und das macht diese Art der Werbung auch sehr teuer. Es ist fast so, als würden Sie die eine Rose, die in Ihrem Garten wächst mit einer riesigen Gießkanne bewässern, wobei ein gezieles Wässern mit einer Pipette reichen würde. Zeit, mal über den Wasserverbrauch zu sprechen – im nächsten Level.

Ihr nächstes Level im Marketing

Pipette

Next Level Markting geht die Sache von beiden Seiten an. Die Möglichkeit, Werbung zielgenau auszuliefern und die Zuspitzung der Angebote für die Zielgruppe. Setzen Sie Ihre Ressourcen gezielt ein und bieten Sie echte Anreize, den Kontakt mit Ihnen zu suchen. Durch dieses Prinzip sparen Sie Geld und es wird echtes Interesse erzeugt. Tatsächlich ist die Nachverfolgbarkeit nicht nur im Online-Bereich abbildbar. Werbung zu (fast) 100% erfassen und kontrollieren bei nahezu keinem Reibungsverlust. Das ist Next Level Marketing.

# 6

Marketing heute

Einbahnstraße

Kundenkommunikation ist keine Einbahnstraße. Viele Unternehmen begnügen sich damit, Ihre Botschaft in die Märkte zu senden und warten darauf, dass Interessenten auf Sie zukommen. Der Dialog mit dem Kunden wird der Vertriebsmannschaft in der Verkaufsphase überlassen. Das hat viele Jahre auch wunderbar funktioniert, greift heute aber zu kurz. Um ins nächste Level zu kommen, muss der Dialog im Prozess vorverlagert werden. Die sozialen Medien haben in dieser Hinsicht viel verändert. Damit meine ich nicht nur Facebook & Co.. Es gibt auch zahlreiche Blogs und Foren für Fachpublikum, in dem Sie vor der Verkaufsphase mit Interessenten in Kontakt treten können. Werbung und Kommunikation ist im nächsten Level eben keine Einbahnstraße mehr.

Ihr nächstes Level im Marketing

Dialog-Autobahn

Entscheiden Sie sich, welche Plattformen Sie für den Kundendialog bespielen wollen. Wenn Sie sich entschieden haben, sollten Sie sich in den ausgewählten Medien (Facebook, Xing, LinkedIn etc.) auch regelmäßig einbringen. Um mit Ihrer Zielgruppe in den Dialog zu treten, ist es von großer Bedeutung, dass Sie die richtigen Themen platzieren. Themen, die für Ihre Zielgruppe relevant sind. Ihre Positionierung und die Festlegung Ihrer Kompetenzen ist ebenfalls wichtig. Sie sollten eben nur zu Themen, die Ihre Expertise betreffen, eine Aussage treffen. Ratsam ist es, vor dem Eintritt in den öffentliche Dialog eine Art Dialog-Kultur festzulegen und einen Kompetenzrahmen festzulegen. Jede Aussage und jede Antwort soll schließlich in Ihre Marke einzahlen. Das nächste Level in der Kundenanbahnung wartet auf Sie.

# 7

Marketing heute

Gräben ziehen

Unternehmen sind Dienstleister oder produzieren Produkte und verkaufen diese. Soweit klar. Sie verkaufen aber z. B. keine Anlage mit einem Investitionswert von 500.000 Euro über das Internet. Trotzdem kommunizieren viele auf Ihrer Website ausschließlich über die Vorteile Ihres Hauptproduktes. Das ist grundsätzlich auch nicht verkehrt. Es fehlt nur der direkte Kontaktanreiz. Es ist quasi ein unsichtbarer Graben zwischen Ihnen und Ihrem Kunden. Die Frage für das Next-Level-Marketing muss lauten: Was ist in der Phase der Geschäftsanbahnung für den Kunden greifbar? Welchen Weg soll der Kunde gehen? Es könnte auch ein „Produkt“ sein, dass Sie bisher so noch gar nicht definiert haben.

Ihr nächstes Level im Marketing

Zugänge schaffen

Machen Sie den Weg frei, um mit Ihnen konkret in Kontakt zu treten. Tatsächlich gibt es eine Reihe von Leistungen, die für potentielle Kunden auf dem Weg zum Auftrag interessant sein können. Eine kompetente Fachberatung oder ein Whitepaper zum Thema wären für einen Kunden ggf. schon vor dem Auftrag von Interesse. Die Darstellung solcher (schnell greifbaren Produkte) findet leider noch zu wenig statt. Für das nächste Level im Marketing, muss der Kundenanbahnungsprozess noch einmal unter die Lupe genommen werden. „Produkte neben den eigentlichen Produkten“ müssen besser kommuniziert werden.

# 8

Marketing heute

Ausgaben

Unternehmen betrachten Werbekosten häufig als Ausgabe. Das ist aus meiner Sicht die falsche Einstellung. Das passiert aber immer dann, wenn Werbung nicht strategisch und ganzheitlich betrachtet wird. Eine Werbung und Unternehmenskommunikation, die abgekoppelt vom Unternehmensziel sporadisch umgesetzt wird ist tatsächlich eine Ausgabe ohne Aussicht auf einen Return on Invest. Im nächsten Level gehen Unternehmen anders an das Thema heran.

Ihr nächstes Level im Marketing

Investment

Um einen Return on Invest zu erhalten, ist es zunächst einmal wichtig, zu wissen, worin Sie denn investieren sollen. Die Idee ist das, was im Kopf Ihrer Kunden bleibt. Eine gute Investition. Die Maßnahme selbst landet oft im Papierkorb. Weiterhin ist es wichtig, dass Sie wissen, für welche Markenwerte Sie stehen, um dies mit jeder Maßnahme auch zum Ausdruck zu bringen. Somit zahlen Sie mit jeder Maßnahme in Ihren Markenwert ein.

# 9

Marketing heute

Strohfeuer

Tatsächlich setzen viele Unternehmen Ihre Hoffnung nicht selten auf eine Werbeaktion. Die Enttäuschung ist dann groß, wenn nicht der gewünschte Rücklauf erfolgt. Das ist, bei genauerer Überlegung, auch gar nicht möglich. Es gilt das Motto „einmal ist keinmal“. Es erzeugt einfach zu wenig Aufmerksamkeit. Dabei wäre eine nachhaltigere Vorgehensweise gar nicht mal viel teuerer. Im übertragenen Sinne: Für das nächste Level müssen Unternehmen ein wärmendes Lagerfeuer entzünden, statt hin und wieder ein Strohfeuer in Brand zu setzen.

Ihr nächstes Level im Marketing

Lagerfeuer

Einmalaktionen stehen im Gegensatz zu Kampagnen. Viele Unternehmen winken ab, weil Sie meinen, dass dies zu aufwändig wäre. Ist es aber nicht. Um ins nächste Level zu gelangen, müssen Sie ein Lagerfeuer entzünden, an dem sich Ihre Kunden gerne aufhalten. Planen Sie Ihre Werbeaktionen immer in mehreren Schritten. Denken Sie Ihre Botschaft in Form einer Kampagne. Die Idee bleibt dabei immer gleich. Es werden nur mehrere Medien damit bespielt. z. B.: Direktmailing per Post, E-Mail-Nachricht und Anzeige in einer Fachzeitschrift der Zielgruppe. Immer auf Zeit spielen und immer die Mehrwerte kommunizieren. Bei dieser Strategie ist einfach mehr drin für Sie und es bringt Sie auf das nächste Level.

# 10

Marketing heute

Kompexität

Unternehmen wollen sparen. Häufig wird dann versucht, alle wichtigen Botschaften in wenigen Maßnahmen unterzubringen. Das ist falsch. Wir leben in einer „Zuvielisation“. Täglich prasseln unzählige Informationen auf uns ein und unser Gehirn hat einen ganz feinen Filter. Komplexe Ideen und Informationen gehen da nicht durch. Denken Sie daran: Werbung ist der erste Schritt der Kommunikation. Sie müssen also nicht gleich alles kommunizieren. Gehen Sie zunächst mit den Vorteilen raus. Wenn dann Interesse besteht, können Sie in der nachgesetzten Kommunikation weitere Informationen transportieren. Die Welt ist einfach zu komplex geworden. Wir kommen leichter mit einfachen Ideen durch die Tür.

Ihr nächstes Level im Marketing

Einfachheit

Einacher gesagt, als getan. Wie sollen wir unser komplexes Produkt einfach kommunizieren. Ganz einfach: Stück für Stück, wie bei der Pusteblume. Sie fangen mit den Vorteilen an. Sie müssen noch gar nicht sagen, wie genau Sie das machen. Hilfreich ist es auch, die Vorteile mit einer prägnanten Idee zu verbildlichen. Eine einfache Botschaft oder Kampagnenidee bleibt im Kopf. Auch, wenn Ihr Kunde Ihr Produkt vielleicht jetzt noch nicht braucht. Mit einer markanten Idee fällt dem Kunden Ihr Produkt genau in dem Moment wieder ein, wenn der Bedarf da ist. Das ist das Prinzip guter Werbung: Keep it simple and sexy. Im übertragenen Sinne. Für das nächste Level ist die Frage zu beantworten, wie Sie Ihr Angebot mit einer einfachen und klaren Idee/Botschaft kommunizieren können.

Sie wollen mehr zu den 10 Faktoren wissen?

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin!

Ich führe Sie gerne online und per Telefon durch meine Präsenation „Die 10 Faktoren für Next-Level-Marketing“.

[maxbutton id=“6″]