Unternehmensfilme oder Imagefilme

Film ab: Ihr Unternehmen schnell erklärt!

Ein Film kann mehr! Wer heute keine bewegten Bilder in sein Marketingportfolio einbaut, der verpasst großartige Chancen. Dabei sind es nicht die klassischen Imagefilme oder Erklärvideos, die das Rennen machen. Keiner möchte zum x-ten Mal hören, dass der Service von Unternehmen XY nun aber besonders gut ist. Es gilt Phrasenverbot. Zumindest in der herkömmlichen Art. Beachten Sie auch unsere Tipps zur Produktion eines guten Unternehmensfilms.

Wenn Sie Interesse haben, fordern Sie noch heute Ihr unverbindliches Angebot an. Wir freuen uns darauf, einen tollen Unternehmensfilm für Sie produzieren zu dürfen.

    Jetzt Kontakt aufnehmen!

    [honeypot Vorname]




    Datenschutzerklärung

    Wissenswertes zur Prodktion von Imagefilmen

    Imagefilme – in der Konzeption die richtigen Fragen stellen

    Was aber ist zu beachten? Und wie kann so ein Imagefilm-Projekt erfolgreich umgesetzt werden? Zunächst einmal sind das Konzept, der Fahrplan, das Storyboard von allergrößter Entscheidung. Da ist Charakter ist gefragt. Durch Imagefilme entsteht plötzlich die Chance, die Persona des Unternehmens zum Leben zu erwecken. Wie soll das gehen? Nun, Sie müssen zunächst Ihre Hausaufgaben machen. Stellen Sie zu Beginn die richtigen Fragen. Hier ein paar Beispiele:

    Was macht uns anders?
    Wie gehen wir wirklich mit den Dingen um?
    Warum tun wir die Dinge auf diese Art?
    Was wollen wir für den Kunden sein?
    Welche Einblicke in unser Unternehmen wollen wir bieten?
    Durch diese Fragen entsteht ein Leitfaden, den Sie für die Produktion Ihrer Imagefilme unbedingt verfolgen sollten.

    Lösung schlägt Produkt und Dienstleistung

    Eine erster Hinweis dabei: Bitte stellen Sie in Ihrem Unternehmensfilm nicht Ihre Produkte und Dienstleistungen in den Fokus. Das können andere auch. Diese müssen natürlich Erwähnung finden, aber das reicht dann auch. Es geht vielmehr um die Frage, welches Verständnis Sie für die Probleme und Aufgaben Ihrer Zielgruppe haben. Was möchten Ihre Kunden faktisch und welche weichen Faktoren spielen bei der Entscheidung eine Rolle? Bieten Sie Lösungen! Und inszenieren Sie diese auf eine Art und Weise, die Ihr zukünftiger Kunde lieben wird – authentisch und glaubwürdig? Machen Sie das bitte. Langweilen Sie Ihre Kunden in Ihrem Imagefilm nicht mit Standards. Ihre Zielgruppe – und Sie – haben keine Zeit dafür.

    Was und wohin wollen Sie eigentlich?

    Was Sie machen, das machen andere auch. Vielleicht besser, vielleicht schlechter. Der Kunde kann es im Zweifel gar nicht entscheiden. Deshalb ist es ratsam, sich mit dem „Why“ auseinanderzusetzen. Imagefilme sind das ideale Marketinginstrument um auszudrücken, warum Sie die Dinge so und nicht anders machen. Was ist Ihre Vision? Marktführerschaft, innovativstes Unternehmen werden? Eine Delle ins Universum schlagen? Ich weiß es doch auch noch nicht. Aber Gedanken sollten Sie sich dazu schon einmal machen, wenn Sie mich zum Gespräch bitten. Ich werde nämlich versuchen, genau das herauszufinden.

    Das soll alles in einen Imagefilm?

    Naja, das sind – zugegeben – grundsätzliche Dinge, die in Ihrer Unternehmenskommunikation und Werbung stattfinden sollten. Imagefilme oder ein Unternehmensfilm bieten allerdings die unglaubliche Gelegenheit, das Ganze in Bewegtbildern zu kommunizieren. Nutzen Sie diese Chance. Vorhang auf für Ihr Unternehmen, für mehr Umsatz und zahlreiche neue Kunden. Ich besorge mir schon mal Popcorn.