Teilen Sie unsere Liebe zu guter Werbung – und diese Seite!

FacebookTwitterLinkedInXINGEmail

Gestaltung von Werbeanzeigen

Printwerbung ist weniger hektisch und erfährt mehr Aufmerksamkeit

Es stimmt: Printwerbung mit klassischen Werbeanzeigen ist nicht jedermanns Sache. Für ein gelungenes Multi-Channel-Konzept gehören sie jedoch in aller Regel dazu. Werbeanzeigen haben zwar einige Haken – aber auch viele entscheidende Vorzüge. Die Kunst an der Sache ist, die Klippen elegant zu umschiffen und die Vorteile bestmöglich zu nutzen. Ich empfehle daher, Werbeanzeigen individuell und bedarfsgerecht einzusetzen, um einen optimalen Effekt zu gewährleisten – und gleichzeitig so wirtschaftlich wie möglich zu arbeiten. Ideal sind Werbeanzeigen beispielsweise für regionale Unternehmen – oder für Zielgruppen, die weniger im Internet unterwegs ist.

Ihre Vorteile

  • wertiges Werbemittel
  • vertrauensbildend und imagefördernd
  • ideal für regionale Zielgruppen
  • auch für Adressaten ohne Internetanschluss
  • Zielgruppe setzt sich intensiv mit Ihrem Angebot auseinander
  • Gutes Tool zur Bekanntheitssteigerung und Imagepflege

Unsere Leistungen

  • Konzeption und Beratung
  • Layout und Gestaltung
  • Auswahl geeigneter Werbeträger
  • Konzeption, Text und Layout für Ihre Werbeanzeige
  • Abwicklung Ihrer Werbeanzeige mit den entsprechenden Printmedien

Jetzt über „Sofortkontakt“ unverbindliche Anfrage starten!

Leistungsübersicht „Werbeanzeigen“ anfordern!

HerrFrau

Auszug aus unserer Kundenliste

Kundenstimmen

Die Anzeige war ein echter Hingucker!
Mit dem Code konnten wir sehr gut die Erfolge der Anzeige messen.
Sie hatten recht: Mit Anzeigen kann man noch immer was erreichen.

Was ist zu beachten bei der Gestaltung von Werbeanzeigen

Werbeanzeigen wirken wertig und imagefördernd

Grundsätzlich haben Printanzeigen einige einschlägige Vorteile:

  • Hervorragend für regionale oder wenig internetaffine Zielgruppen
  • Wirken wertig durch gedrucktes Medium
  • Sind „zum Anfassen“ und dadurch vertrauensbildend und imagefördernd
  • Bieten viel Platz für umfassende Produktinformationen
  • Bewirken eine intensivere Auseinandersetzung mit Ihrem Angebot

Für Imagekampagnen sind Werbeanzeigen aufgrund ihres vertrauensbildenden Effekts beispielsweise ideal. Einen weiteren Punkt möchte ich hervorheben: Während Internetangebote meist eher oberflächlich konsumiert werden, nimmt sich der Leser eines Printmediums meist Zeit – und studiert Ihr Angebot intensiver. Sie haben also mehr Zeit, um ihn mit Informationen zu füttern und von Ihren Leistungen zu überzeugen.

Mit geschickter Planung die Kosten für Werbeanzeigen minimieren

Nun kennen Sie die wichtigsten Vorteile. Demgegenüber stehen aber auch einige Nachteile, die ich Ihnen nicht verschweigen möchte. Also los: Werbeanzeigen

  • sind relativ kostenintensiv.
  • sind eher unflexibel durch Termin- und Layout-Vorgaben.
  • sind ziemlich aufwändig durch die grafische Gestaltung.
  • haben unter Umständen hohe Streuverluste.
  • sind in ihrem Erfolg oft schwer messbar.

Verdammt! So viele Nachteile. Aber jetzt die gute Nachricht: Viele davon kann man mit geschickter und bedarfsgerechter Planung deutlich abmildern. Ja, Werbeanzeigen sind nicht billig. Das konkret benötigte Budget hängt jedoch von einigen Faktoren ab – beispielsweise Art und Bekanntheit des Mediums oder Platzierung und Größe der Anzeige. Überlegen Sie sich deshalb genau, wie viel Platz Sie für Ihre Werbebotschaft brauchen. Was die grafische Gestaltung angeht, kann Ihnen eine Agentur mit dem Schwerpunkt kleinere und mittelständische Unternehmen einen guten Preis für eine professionelle Anzeigengestaltung machen.

Wie Sie den Erfolg von Werbeanzeigen besser messbar machen

Auf die beiden letzten Punkte haben Sie ebenfalls Einfluss: Überlegen Sie, ob für Ihre Zielgruppe ein großes, überregionales Magazin die richtige Wahl ist. Vielleicht eignet sich ein regionales Blatt ja viel besser? Oder eine kleine Special-Interest-Zeitschrift? Mit der Auswahl des Printmediums können Sie Ihre Zielgruppe bereits sehr viel enger eingrenzen. Bei der Messbarkeit des Erfolgs ist Ihre Kreativität gefragt! Wenn Sie Old School bleiben möchten, bewerben Sie konkrete Angebote oder integrieren Rabatt-Coupons zum Ausschneiden. Wollen Sie eine eher jüngere Zielgruppe ansprechen, fügen Sie Rabatt-Codes zum Einlösen in Ihrem Online-Shop ein, bewerben spezielle Landing-Pages oder nutzen QR-Codes. So können Sie die Reaktionen auf Ihre Kampagne besser zuordnen.

Sie sehen: Werbeanzeigen sind nicht uneingeschränkt empfehlenswert. Als Bestandteil eines klugen Multichannel-Konzepts haben sie jedoch sehr interessante Synergie-Effekte. Für bestimmte Zielgruppen oder Kampagnenziele sind sie nach wie vor das Mittel der Wahl. Und mit einer umsichtigen Beratung gelingt es Ihnen, die Nachteile zu umgehen oder auf ein Minimum zu reduzieren – und das Beste für Ihr Unternehmen rauszuholen.

Fragen und Antworten zum Thema Gestaltung von Werbeanzeigen

Nach wie vor haben Printanzeigen einige wichtige Vorteile. Zum Beispiel:

• Print wirkt immer hochwertig – und damit vertrauensstiftend.
• Werbeanzeigen sind gut fürs Image Ihres Unternehmens.
• Für regionale Unternehmen oder ältere Zielgruppen sind sie ideal.
• Sie haben viel Platz für Ihre Informationen.
• Ihre Adressaten nehmen sich in der Regel Zeit, um das Medium zu lesen – und damit auch Ihre Werbeanzeige.

Das kommt auf die sinnvolle Selektion der Printmedien an. Wenn Sie ein regional ausgerichteter Betrieb sind und in einem bundesweit aufgestellten Nachrichtenmagazin werben, ist der Streuverlust in der Tat hoch. Ebenso, wenn Sie eine sehr spitze Zielgruppe haben. Suchen Sie sich deshalb gezielt Printmedien aus, die Ihre Zielgruppe liest. Wenn Sie einen klaren regionalen Fokus haben, sollten Sie in regionalen Nachrichtenblättern werben.

Stellen Sie Golf-Equipment oder Terrarien-Zubehör her, sollten Sie spezialisierte Fachblätter für den Golfsport oder Terraristik nutzen. Natürlich muss auch die textliche und grafische Gestaltung Ihrer Werbeanzeige zielgruppengerecht sein. Eine professionelle Agentur gestaltet nicht nur eine wirkungsvolle Anzeige für sie, sondern berät sie auch bei der Auswahl der geeigneten Printtitel.

Gerade die Generation Online schüttelt oft ungläubig den Kopf: Werden Werbeanzeigen denn überhaupt noch gelesen? Ein klares Ja! Zum einen sind insbesondere regionale Informationen und Nachrichten meist besser in gedruckter Form erhältlich. Zum anderen gibt es immer noch viele Menschen, die keinen Internetzugang haben oder nur wenig Zeit im Internet verbringen. Und selbst der junge, dynamische Unternehmer liest in der Lounge seines Hotels am Abend lieber entspannt ein gutes Magazin, als auf das Display seines IPhones zu starren. Zudem wirken Printanzeigen wertig, verbindlich und vertrauensstiftend – und Ihr Leser nimmt sich meist viel Zeit, um sie zu studieren.
Tatsächlich gehören Werbeanzeigen zu den kostenintensiveren Marketingtools. Doch wenn Sie genau wissen, wer Ihre Zielgruppe ist und wie Sie sie erreichen, können Sie Werbeanzeigen gezielt und bedarfsgerecht buchen – und damit bares Geld sparen. Hier einige Tipps zur Kostenreduktion:

• Suchen Sie gezielt die Printtitel aus, die Ihre Zielgruppe wirklich interessieren.
• Ziehen Sie dabei auch regionale Zeitschriften oder kleine Special-Interest-Magazine in Betracht.
• Überlegen Sie genau, welches Anzeigenformat Sie für Ihre Werbebotschaft benötigen.
• Wählen Sie eine Agentur, die sich auf die Bedürfnisse von kleinen und mittelständischen Unternehmen spezialisiert hat und Ihnen einen guten Preis für die Gestaltung Ihrer Anzeige anbieten kann.
• Kontrollieren Sie den Erfolg Ihrer Werbeanzeigen durch Maßnahmen wie konkrete Verkaufsaktionen, Rabatt-Gutscheine oder QR-Codes.
• Korrigieren und optimieren Sie die Auswahl Ihrer Werbeträger nach Auswertung der Werbeerfolge.